Auf in die (virtuelle) Kurve: Stadiontour und Ausstellung ab 05.06.2020

125 Jahre Fortuna bedeuten auch 90 Jahre Flinger Broich. Und Fußball-Kultur bedeutet mehr als eine Glücksspiel-Arena und Klatschpappen mit „Sponsor of the day“. An keinem anderen Platz ist Fortuna noch so original wie im Paul-Janes-Stadion im Schatten der Müllverbrennungsanlage, Mitten in Flingern. Patrick von Fortuna Brötchen widmet dem Stadion und dem einzigartigen Flair eine ganz besondere virtuelle Ausstellung. Ab dem 05.06.2020 für jedermann und kostenfrei besuchbar – Corona-sicher von zu Hause aus.

Die virtuelle 360° Ausstellung

Das Paul-Janes-Stadion sehen die meisten Fortuna-Zuschauer nur noch selten von innen und wer ganz jung dazugestossen ist wird es vermutlich noch gar nicht betreten haben. Die Heimat der Fortuna ist aktuell die Heimat der Jugendmannschaften und der U23 und wird durch die Corona-Beschränkungen vermutlich noch längere Zeit ohne Spiele und Zuschauer bleiben.

Durch tolle 360°-Aufnahmen kann aber ab dem 05. Juni jeder das Stadion selber erkunden: von den Stehtribünen bis zum Elfmeterpunkt, vom Eingangsbereich bis in die Kabine. Der virtuelle Stadionrundgang hält dabei etliche Überraschungen bereit und den ein oder anderen Blick in Fortunas bewegte Geschichte.

Auf www.fortuna-broetchen.de ist schon jetzt der erste Teil der Tour abrufbar. Ab Freitag dem 05. Juni 2020 um 16 Uhr folgt dann aber noch ein besonderes Highlight: im Kabinentrakt findet eine Foto-Ausstellung besonderer Aufnahmen und Momente, fotografiert von Patrick von fortuna-broetchen.de

Der Macher: Patrick & fortuna-broetchen.de

Viele kennen vielleicht seine Fotos, viel zu wenige vermutlich sein weiteres Engagement und seine tollen Aktionen für unsere Fortuna: Patrick und fortuna-broetchen.de. Mit einem ganz besonderen Blick für den Moment und das Motiv hält er seit vielen Jahren die Auswärtsfahrten im Bild fest. Statt Hochglanzbilder mit dem immer gleichen Blick von der Sitzschale aus Richtung Rasen zeigt Patrick wie sich eine Auswärtsfahrt im Ganzen anfühlt.

Bier und Butterbrot im Bus, Sticker-Tapeten in Gästeblöcken, vergitterte Imbissbuden (Hallo Betzenberg), ein einsamer Fahnenschwenker vor dem bitteren 7:1 auf der Frankfurter Anzeigetafel. Seine geplante Ausstellung zum 125. Geburtstag der Fortuna im Rathaus musste wegen Corona leider verschoben werden. Aber auf seiner Webseite sind viele Bilder zu sehen, die einem in diesen verrückten Geisterspiel-Tagen noch einmal in Erinnerung rufen können was das eigentliche Fan- und Fußballgefühl ist (und wieso eine Sky-Tonspur mit Konserven-Fangesängen ein Schlag ins Gesicht von uns Fans ist).

Viel zu wenige kennen vermutlich Patricks sonstige Aktionen. Denn das am Flinger Broich auf den Eckfahnen das Fortuna-Logo weht ist zum Beispiel nicht dem Marketing-Budget unseres Profi-Vorstandes zu verdanken, sondern einer Spendenaktion von fortuna-broetchen.de. Im Ernst: hier hat ein Fan dafür kämpfen und mit dem Klingelbeutel rumgehen müssen, damit im Jahr 2019 unsere U23 in ihrem Stadion Eckfahnen mit Logo hat. Und wer dann noch mit den Omis im Altenheim um die Ecke unter dem Motto „Sektion Eierlikörchen“ Fortuna-Schals, Topflappen oder rot-weiße Eierwärmer strickt, der kann kein schlechter Mensch und schon gar kein schlechter Fan sein 🙂