Und jetzt alle!

von MT

Immer wieder diese Parolen, immer wieder aufs Neue positiv gestimmt und nahezu jede Woche die Enttäuschung. Was soll man denn noch schreiben? Um ehrlich zu sein kann und will ich nix mehr schreiben und erst recht nicht lesen. Ich kann wie mein Kollege SvD nix mehr mit den Jungs anfangen, ich will die Truppe nicht mehr sehen. 

Und trotzdem geht es am Sonntag wieder um alles. Um unsere Fortuna. Die Fortuna, bei der ich Mitte der 80er noch Gerd Zewe sah. Die Fortuna, mit der ich damals in Chemnitz aufstieg. Die Fortuna, die mich über Berlin vor nicht allzu langer Zeit in die erste Liga mitnahm und natürlich auch die Fortuna, die mich immer wieder und ständig enttäuscht hat. 

Alle für unsere Fortuna!

Ja, ich will das hier jedem und allen mitgeben. Schreibt es Euch hinter die Ohren. Haut sie alle an, macht Werbung. Am Sonntag müssen sie alle da sein. Das Stadion muss kochen. Wie damals beim Aufstieg gegen die Bremer Amateure. 25 Grad und ganz Düsseldorf ist da. Alle für unsere Fortuna. Nicht für das Team, sondern für den Verein, für unsere Stadt. Spieler werden gehen, aber der Verein bleibt. Und kommende Saison soll es gegen Dresden, Hannover und Bremen wieder um alles gehen. Ich haue jetzt auf die Pauke und hole sie aus den Löchern die Verweigerer und Nörgler. Am Sonntag müssen es  mindestens 40.000 sein. Gänsehaut und peitschende Schlachtrufe. „Kämpft den Gegner nieder, holt den Sieg für uns“ . Für dich, du launische Diva – für dich meine liebe Fortuna!