Ein außergewöhnlicher Spieler

Ein Kommentar von Christian:

 

In den Jahren, in denen ich die Fortuna begleite, hatten wir viele gute Spieler. In der jüngeren Vergangenheit waren das Anderson, Beister, Harnik und Benschop. Davor fallen mir Markus Anfang, Jörg Albertz und Mike Büskens ein. Sven Demandt war wahrscheinlich auch ein guter Kicker, meine Erinnerungen an ihn sind aber verschwommen. 

 

Seit Beginn meiner Fortuna-Zeitrechnung Ende der 80er, also in gut 27 Jahren gab es aber einen Spieler, dessen Qualitäten sie alle übertraf.

 

 

Er hat ganze 23 Spiele für Fortuna gemacht, dabei kein einziges Tor geschossen und gerade mal eins vorbereitet.

Ich erinnere mich an eine Szene in seinem ersten Heimspiel gegen Heidenheim. Ein Stürmer des Gegners lief allein auf das Fortuna-Tor zu und war bereits 10 Meter enteilt. Unser Spieler spurtete hinterher, nahm dem Gegner den Ball ab und spielte ihn sauber nach vorne. Der gegnerische Stürmer schaute ungläubig, es war der Auftakt zu vielen spektakulären Aktionen, die der 19-jährige in der Folge mit großer Abgeklärtheit absolvierte.

 

Samstag hat Jonathan Tah in der Nationalmannschaft debütiert und für den besonderen Fortuna-Moment gesorgt. Es hat mich ein wenig stolz gemacht, denn für mich ist er der beste Spieler, den ich je im Trikot unserer Fortuna gesehen habe.