Steh auf, wenn Du am Boden bist!

Düsseldorf ist eine schöne Stadt. Das hat nicht nur Heinrich Heine irgendwann mal über unser Dorf gesagt, das ist eine Aussage, der eigentlich kaum jemand widersprechen kann. Dieser schönen Stadt fehlt eigentlich nichts wirklich. Außer vielleicht guter Fußball, der wird doch immer wieder schmerzlich vermisst.

Die letzten zwei Jahre haben das eindrucksvoll gezeigt: von der Bundesliga auf die Abstiegsplätze der 2. Liga. Aussicht: düster. Hoffnung: schwach. Gibt es einen schlechteren Zeitpunkt, um die schöne Stadt mit noch einem Blog über den Verein zu belasten, der ironischerweise den Namen der Glücksgöttin trägt?

 

Das haben wir uns auch gefragt, eine Antwort gefunden – und dann trotzdem diese Webseite eingerichtet. „Die launische Diva“, so sehen viele Fans ihren eigenen Verein – das Auf und Ab im Sport ist doch für die meisten die Regel denn die Ausnahme. Wer von einer verkorksten Saison spricht, wenn das eigene Team „nur“ einen Titel geholt hat, was weiß der schon von Leid und Leidenschaft?

 

Zu kaum einem Team im Rheinland hat in den letzten zwei Jahrzehnten der Titel der launischen Diva besser gepasst, als zu Fortuna Düsseldorf. In den Niederungen des Amateur-Fußballs verschwunden, mühsam wieder hochgearbeitet, grandiose Hinrunden, katastrophale Rückrunden, Aufstiege im letzten Moment und ein Abstieg am letzten Spieltag. Fortuna Düsseldorf ist nichts für schwache Nerven. Und schon gar nicht wird dieser Verein seinem eigenen Claim „Einfach nur Fußball“ gerecht.

 

Und das ist im Grunde auch gut so.

 

Was uns als Fans jede Woche bewegt, daß gibt so viele Geschichten, Anekdoten und Kontroversen her. Wäre doch schade, wenn man das der Welt nicht mitteilen könnte. Also versuchen wir uns daran die launische Diva hier zu begleiten, vielleicht gefällt es uns und vielleicht auch anderen dort draußen.

 

Viel Freud, viel Leid, viel Spaß!